AKTUELLES

Whistleblower-Richtlinie

Mit der Richtlinie (EU) 2019/1937  des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23.10.2019 zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden, allgemein als Whisteblower-Richtlinie bezeichnet, wurden Mindeststandards für den Schutz von Personen festgelegt, die in der Richtlinie festgelegte Verstöße melden.

 

Der Schutzbereich der Richtlinie gilt für HInweisgeber, die im privaten oder im öffentlichen Sektor tätig sind und im beruflichen Kontext Informationen über Verstöße erlangt haben.

 

Die Richtlinie beinhaltet Regelungen, sowohl zu internen, als auch zu externen Meldungen und Folgemaßnahmen. Gesondert geregelt ist dabei, dass die Vertraulichkeit in Bezug auf die Person des Hinweisgebers gewahrt wird und für den Fall, dass dieser trotzdem indentifiziert wird, oder seinen Hinweis gerade nicht anonym erteilt, ist  In einem eigenen Kapitel  das Verbot von Repressalien gegen die Hinweisgeber geregelt.

 

Meldekanäle sind dabei sowohl von juristischen Personen des privaten, als auch des öffentlichen Sektors für interne Meldungen einzurichten. Für den privaten Sektor betrifft dies juristische Personen mit 50 oder mehr Arbeitnehmern. Wobei in einem Anhang zur Richtline in bestimmten Fällen dieser Schwellenwert keine Geltung hat.

 

Die Richttlinie ist bis zum 17.12.2021 in nationales Recht umzusetzen. Für juristische Personen des privaten Sektors mit einer Arbeitnehmerzahl zwischen 50 und 249 Personen ist damit eine Übergangsfrist zu bestimmen, bis zum 17.12.2023.

18.01.2020 - Jahresauftaktsitzung des Complianceberater.teams

 

Am Samstag den 18.01.2020 fand in Worms die Jahresauftaktsitzung des Teams statt.

Im Rahmen der Sitzung wurde die Teilnahme an der Messe des Heidelberger Business Club von Xing am 26.03.2020 beschlossen, nachdem das Team bereits 2019 in Heidelberg an der Messe teilgenommen hat.

 

Für 2020 hat das Team nicht nur die teaminterne Weiterbildung auf der Agenda, die mit einer Geldwäsche-Präventions-Schulung im April beginnen wird, sondern auch eine Vielzahl von Seminaren, insbesondere in den Bereichen des Datenschutzes und der Geldwäscheprävention. Die Seminare werden jeweils branchenspezifisch ausgestaltet. Hierbei stehen Seminare für Ärzte und Kliniken, Steuerberater, Rechtsanwälte, Notare, aber auch Immobliienmakler oder Autohäuser auf dem Programm. Eine Besonderheit wird das Angebot von Seminaren für den Berich des kirchlichen Datenschutz sein.

 

Die Seminare werden  im 1. Quartal 2020  über die CARMAO ACADEMY angeboten.

 

 

 

 

Wir sind dabei . die Messe findet im Leondardo City Hotel in Heidelberg statt: